Montag, 14. Februar 2011

Über Penta Zero

Nachhaltiges Bauen ist in vieler Munde, aber Nachhaltigkeit braucht klare Konzepte, um für alle Stakeholder kommunizierbar zu sein. Eine gemeinsame Sichtweise schafft dafür das notwendige Fundament - mit Penta Zero® ist ein Konzept für Gebäude bzw. Stadtentwicklung entwickelt worden, welcher die drei Säulen der Nachhaltigkeit umsetzt. Nachhaltigkeit bedeutet für die Bau- und Immobilienbranche heute einfach mehr: der Paradigmenwechsel verändert das Handeln, die Prozesse und verlangt neues Know-How der Akteure. Das Konzept beginnt bei der Planung, integriert die Finanzierung, das Bauen, aber auch das Bewirtschaften und Investieren in zukunftsfähige Objekte. Mit Penta Zero steht ein Konzept zur Verfügung, um über die Wertschöpfungskette alle Akteure zu verbinden. Zielkonflikte werden vermieden - wenn alle an einem Strang ziehen, ist vieles möglich.
Hintergrund der Aktivität ist die Bereitschaft Verantwortung zu übernehmen. Die Bau- und Immobilienbranche benötigt 50 % der Ressourcen, 40 % der Energie und verursacht 30 % der Emissionen - nur gemeinsam können wir hier das Klima schützen und ein Zeichen setzen.


Penta Zero umfasst fünf Dimensionen:
Zero Energie
Bisher haben Gebäude Energie zum Heizen bzw. insbesondere Bürogebäude auch zum Kühlen gebraucht. Dies muss mit Penta Zero nicht sein, da damit für ein Gebäude bzw. ein Stadtquartier die Energiebilanz 0 (zero) beträgt. Keine Belastung hilft nicht nur die Betriebskosten zu senken sondern entlastet die Umwelt.

Zero Emissionen
CO2 ist für die Erderwärmung ein zentraler Auslöser. Mit Penta Zero wird der Carbon Footprint (CO2-Fußabdruck) des Gebäudes bzw. Stadtquartiers auf 0 (zero) sinken. Ohne Belastung ist der Neubau bzw. der Bestand somit neutral zu werten. In die Berechnung gehen die gesamten Lebenszyklen der verwendeten Baustoffe und somit auch die Erzeugung aber auch End-of-Life-Aspekte ein. Energiegewinne werden positiv gewertet.

Zero Abfall
Objekte werden mit Penta Zero zum Ressourcenlager. Die beim Bauen verwendeten Rohstoffe stehen am Ende wieder zur Verfügung. Intelligente Planung ermöglicht es, den Abriss im heutigen Sinn zu vermeiden: Keine Abrissbirne bzw. keine Deponierung.
Der Abfall beträgt in Summe 0 (zero) und hilft somit mit, die Ressourcen besser zu nutzen.

Zero Mehrkosten
Das Gebäude verursacht über den Lebenszyklus 0 (zero) Mehrkosten und ist daher kostenneutral im Vergleich zu konventionell errichteten Gebäuden bzw. Stadtteilen. Gemessen wird dies mittels einer LCC (Lebenszykluskostenanalyse), die neben der Errichtung auch den Betrieb und die Bewirtschaftung berücksichtigt.

Zero Komfortverzicht
Beim Bauen und Bewirtschaften steht der Mensch als Nutzer im Mittelpunkt. Bei Penta Zero kann die gewünschte Ökologie und Ökonomie erreicht werden ohne auf Komfort für den Nutzer zu verzichten. Dies wird mittels definierter Niveaus für Behaglichkeit und Nutzerkomfort gemessen. Mit Penta Zero wird 0 (zero) Komfortverzicht der Nutzer ermöglicht.


Penta Zero kann von Projektentwicklern, Architekten, Stadtplanern angewendet werden. Das Konzept ist derzeit bei Demonstrationsobjekten in der Erprobung.

Bei Interesse bitte bei Philipp Kaufmann (philipp.kaufmann@officekaufmann.at) melden.